INHALT

Zwei Schwestern und ein plötzliches Verschwinden. Ein seltsames Haus, welches an der Kreuzung aller Straßen platziert ist. Wer sucht wen? Und was wird jeder Charakter am Ende der Straße finden?

Almira ist in einer Krise als sie ihre eifrige Erkundung beginnt. Ihr Geliebter ist ein professioneller Magier, aber aus ihrer Beziehung ist schon alle Magie lange verdunstet. Ihre Schwester, Solana, ihr geheimes Tagebuch und ihr eigener Wusch, aus der einengenden Banalität zu entfliehen, führen Almira an einen ungewöhnlichen Ort, wo sie eine Gruppe trifft welche sie mit all ihren Begrenzungen konfrontiert.

Ein Treffen mit einem Fremden, das alles übertrifft was Almira jemals über Liebe, Erotik und die subtile parallele Welt erahnt hat. Eine Einweihung in die erleuchtende Kunst der sinnlichen Ekstase, ohne jegliche Berührung des Einweihenden.

Und dann der Verdacht. Ist er ein authentischer Meister oder ein geschickter Betrüger? Und was ist mit seiner Frau, die in einer der feurigsten und dramatischsten Szenen des Filmes Einweihungen gibt?

Die rätselhafte Stimmung, welche die gesamte Erzählung imprägniert öffnet die Pforten zu einer anderen Realität. Rituale, Szenen leidenschaftlicher Erotik, Nacktheit ohne falsche Prüderie und eine Strahlung, die zu purer Poesie gleitet.

Unaufhörlich lieben erfindet sein eigenes Genre – mystische Erotik. Eine Erfahrung, die dich wie ein Teilchenbeschleuniger in einen Wirbelwind souveränen Wissens zieht, die Beziehung zwischen Wahrheit und Schönheit, zwischen unserem Selbst und dem Göttlichen vertiefend.

INHALT

Zwei Schwestern und ein plötzliches Verschwinden. Ein seltsames Haus, welches an der Kreuzung aller Straßen platziert ist. Wer sucht wen? Und was wird jeder Charakter am Ende der Straße finden?

Almira ist in einer Krise als sie ihre eifrige Erkundung beginnt. Ihr Geliebter ist ein professioneller Magier, aber aus ihrer Beziehung ist schon alle Magie lange verdunstet. Ihre Schwester, Solana, ihr geheimes Tagebuch und ihr eigener Wusch, aus der einengenden Banalität zu entfliehen, führen Almira an einen ungewöhnlichen Ort, wo sie eine Gruppe trifft welche sie mit all ihren Begrenzungen konfrontiert.

Ein Treffen mit einem Fremden, das alles übertrifft was Almira jemals über Liebe, Erotik und die subtile parallele Welt erahnt hat. Eine Einweihung in die erleuchtende Kunst der sinnlichen Ekstase, ohne jegliche Berührung des Einweihenden.

Und dann der Verdacht. Ist er ein authentischer Meister oder ein geschickter Betrüger? Und was ist mit seiner Frau, die in einer der feurigsten und dramatischsten Szenen des Filmes Einweihungen gibt?

Die rätselhafte Stimmung, welche die gesamte Erzählung imprägniert öffnet die Pforten zu einer anderen Realität. Rituale, Szenen leidenschaftlicher Erotik, Nacktheit ohne falsche Prüderie und eine Strahlung, die zu purer Poesie gleitet.

Unaufhörlich lieben erfindet sein eigenes Genre – mystische Erotik. Eine Erfahrung, die dich wie ein Teilchenbeschleuniger in einen Wirbelwind souveränen Wissens zieht, die Beziehung zwischen Wahrheit und Schönheit, zwischen unserem Selbst und dem Göttlichen vertiefend.